Zurück zur Startseite

So erreichen Sie uns direkt

Tel: 0711-72236848
info@die-linke-stuttgart.de

DIE LINKE. Stuttgart im WEB 2.0

ITEC-Militärmesse Stoppen!

Spenden erwünscht!

DIE LINKE ist die einzige der im Bundestag vertretenen Parteien, die keine Großspenden von Konzernen, Banken, Versicherungen und Lobbyisten erhält. Unsere wichtigste Ein- nahmequelle sind unsere Mitgliedsbeiträge. Das macht uns unabhängig vom Einfluss Dritter. Wir sind nicht käuflich. Für Spenden von Genossinnen und Genossen, Sympathi-santinnen und Sympathisanten sind wir aber sehr dankbar.

Für jede Spende ab €20,- erhalten Sie eine Spendenbescheinigung, falls Ihre Adresse bekannt ist.

Spendenkonto:DIE LINKE. Stuttgart GLS-Bank Stuttgart, IBAN: DE72 4306 0967 7026 9486 00 / BIC: GENODEM1GLS

Gegen Privatisierung der Autobahnen

Unterschriften-Aktion

Bündnis Stuttgart gegen Rechts

Aufstehen gegen Rassismus

Solidarität mit HDP Abgeordneten

Kampagne: Wohnen gegen den Abrisswahn

Mitmachen & Mitglied werden!

Leerstandsmelder Stuttgart

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

Wohnen ist Menschenrecht! Leerstand, Mietenwahnsinn und Verdrängung stoppen!

Kundgebung

Samstag, 28. April 2018
Beginn: 16:00 Uhr
Ort: Erwin-Schöttle-Platz

Mehr als 11.000 Wohnungen stehen in Stuttgart leer – viele davon aus spekulativen Gründen. Gleichzeitig gibt es so viele Menschen, die in Stuttgart auf der Suche nach bezahlbaren Wohnraum sind. In der städtischen Vormerkkartei sind über 4.000 Wohnungssuchende registriert.

Dass es anders gehen könnte, zeigen aktuelle Berechnungen: Wenn alleine die Hälfte der in Stuttgart leerstehenden Wohnungen wieder vermietet werden würde, könnten dort mindestens 15.000 Menschen wohnen.

Es ist allerhöchste Zeit, dass die Spekulation mit Wohnraum beendet wird. Wir wollen nicht einfach zuschauen, wie die Mietpreise weiter explodieren, Häuser leer stehen oder für Luxuswohnungen abgerissen werden.

Mit einer Kundgebung auf dem Erwin-Schöttle-Platz in Stuttgart-Heslach wollen wir gegen den Mietenwahnsinn, Leerstand und Verdrängung protestieren. Kommt alle.

 

1. Mai 2018

Demo zum 1. Mai

DIE LINKE. Stuttgart ruft zur Teilnahme an der DGB-Mai-Demonstration auf.

Beginn der Demo am Marienplatz 1. Mai um 10.00 Uhr.
LINKER Treffpunkt bei der BW-Bank am Marienplatz um 9.30 Uhr.

Wer eine eigene Fahne hat bitte mitbringen, ansonsten haben wir auch Fahnen und Transparent dabei.

Leider haben wir auch dieses Mal in Stuttgart keine Infostand-Genehmigung für die Mai-Kundgebung um 11.00 Uhr auf dem Marktplatz erhalten!

Wir rufen zu folgenden Veranstaltungen auf:
Waldheim Gaisburg, Friedrich-Westmayer-Haus, Obere Neue Halde 1, Stuttgart-Ost
ab 14.30 Uhr - Rede zum 1. Mai mit Heike Hänsel, MdB DIE LINKE und Musik und Lieder
mit Michael Hecht

Waldheim Clara-Zetkin-Haus, Gorch-Fock-Str. , Stuttgart-Sillenbuch
Programm: ab 14:00 Uhr / Rede zum 1. Mai : 15:15 Uhr mit Michael Clauss, IGM-Betriebsrat im Daimlerwerk Untertürkheim und dem Freien Chor Stuttgart

Lilo-Hermann-Haus, Böblingerstr. 105, Stuttgart-Süd
Internationalistisches 1. Mai-Fest ab 14.00 Uhr rund in und um das Haus.
Mit: T-Killas (Ska aus Aschaffenburg), Einheizfront (Ton-Steine-Scherben-Cover), Tobias Thiele (Liedermacher aus Berlin) und ArbeiterInnenchor Heslach

 

Nein zum Militärschlag in Syrien

Wir verurteilen den Militärschlag in Syrien scharf. Die syrische Zivilbevölkerung hat genug gelitten: Unter dem Assad-Regime, dem „Islamischen Staat“, den russischen Militärschlägen und denen der NATO-Mitgliedsstaaten. Es ist höchste Zeit, dieses Leiden zu beenden und nicht weiter zu verschlimmern. Wir fordern die Bundesregierung dazu auf, sich mit aller Kraft für die friedliche Beilegung des Syrien-Konflikts einzusetzen. Des Weiteren sind jegliche Waffenlieferungen an im Syrien-Konflikt beteiligten Nationen umgehend zu stoppen.
Das Töten in Syrien muss endlich enden!

Rückblick auf Aktionen im April 2018

"Kessel unter Druck"

Führung durch das Stadtmuseum in Cannstatt

Mehr als 30 Interessierte kamen zu unserem gemeinsamen Besuch in der Ausstellung "Kessel unter Druck" am 15.4. ins Stadtmuseum. Die meisten blieben noch zur anschließenden sehr interessanten und lebhaften Diskussion mit Peter Grohmann.  

Kreisparteitag am 10. April 2018

Hauptthemen waren ITEC und Kommunalpolitik

Toller Kreisparteitag und viele neue Gesichter. Unser Stuttgarter Mitglied und Parteivorsitzende Bernd Riexinger war natürlich auch dabei. Pablo hat von den sozialen Kämpfen in Frankreich berichtet und Paul Russmann ("Ohne Rüstung leben")  von den Protesten gegen die ITEC-Militärmesse im Mai. Interessante Debatten und eine gute Stimmung begleiten die Sitzung. Außerdem haben wir die noch vakanten Frauenplätze für den erweiterten Kreisvorstand nachgewählt. Somit sind jetzt auch Christina Vogelmann, Linda Maurer und Aynur Karlkli im Stuttgarter Kreisvorstand.

Ostermarsch 2018 in Stuttgart

Stuttgart und Baden-Württemberg sind Zentren, in denen Rüstung hergestellt wird. Und es sind Zentren, von denen später dann die Rüstungsexporte ausgehen. Da ist Oberndorf, da ist der Bodensee, wo es sehr viele Rüstungsfirmen gibt. Wir sagen, wir wollen grundsätzlich keine Rüstungsexporte mehr, wir wollen, dass Rüstungsproduktion verboten wird und wir wollen, dass die Produktion, die bisher im militärischen Bereich stattfindet mit Rüstungskonversion in zivile Herstellung umgewandelt wird. Wir wollen, dass von Baden-Württemberg und von Stuttgart aus kein Krieg mehr ausgeht, sondern wir wollen Rüstungskonversion!

(Auszug aus der Rede von Tobias Pflüger)

Ostermarsch 2018 in Stuttgart
mit vielen Genossinnen und Genossen
bunt und kämpferisch
Heike Hänsel, MdB und Laura Halding-Hoppenheit, Stadträtin
Paul Russmann bei der Auftaktkundgebung
Tobias Pflüger bei der Abschlusskundgebung
am Infostand
Sigi Deuschle, OV-Sprecher Cannstatt und Laura Halding-Hoppenheit
Reinhard Neudorfer, KV-Waiblingen und Biggi Ostmeyer, KV-Böblingen

Vorveranstaltung zum Ostermarsch 2018

Kundgebung und Flashmob gegen die ITEC

DIE LINKE. Stuttgart ist natürlich bei der Kundgebung und dem Flashmob gegen die ITEC-Militärmesse mit dabei gewesen.
Danke an die DFG-VK (Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen)und unser Mitglied Thomas Haschke (Sprecher LAG Frieden) für die tolle Orga!

Unsere Aktiven in Sachen Frieden: Thomas, Christina, Sebastian und Patrick
Flashmob-Aktion

DIE LINKE. Stuttgart erklärt

Wir verurteilen den übertriebenen Einsatz der Polizei in Wörth um die Proteste gegen den Naziaufmarsch in Kandel zu verhindern. 

Wenn man durch polizeiliche Überprüfungen einen ganzen Zug, lang genug aufhält um so die Demonstranten von der Kundgebung fern zu halten, kann man sich auch fragen, wie ernst es die befehlshabende Polizist*innen mit der Demokratie haben.

Berichte eines beteiligten Mitglieds von uns: "In Wörth hielt der Zug. Die Polizei wollte rein, wir sind jedoch schon eng gestanden, an einer anderen Stelle hätte es genug Platz gegeben. Dann hat die Polizei reingeknüppelt, die Gruppe von uns auf die Wagen getrennt. Dabei einzelne Leute ausgezogen, mega brutal. Es war Pfeffer in der Luft (im Zug! Hab ich aber nichts gesehen), dann bestimmt eineinhalb Stunden oder länger in der Hitze im Zug quasi eingesperrt gestnden. Einzeln wurden wir rausgelassen mit Personalienaufnahme, Foto und so. Wir sammeln uns grad wieder, warten noch auf die anderen."(Quellen: Twitter bei @thisispatman, sowie Berichte von unseren Mitgliedern vor Ort)

27. April 2018 Termin, KV Stuttgart

AG Kommunalpolitik - "Jetzt geht´s los!"

Freitag, 27.04.2018 um 17.00 Uhr im Büro der Landesgeschäftsstelle, Marienstr. 3a, 70178 Stuttgart mehr

 
28. April 2018 Termin, KV Stuttgart

LAG Ökologische Plattform

Samstag 28.4. um 11.00 Uhr im Landesbüro in Stuttgart, Marienstr.3 A mehr

 
28. April 2018 Termin, KV Stuttgart

Wohnen ist Menschenrecht! Leerstand, Mietenwahnsinn und Verdrängung stoppen!

Kundgebung

Samstag, 28. April 2018, 16:00 Uhr, Erwin-Schöttle-Platz mehr

 
29. April 2018 Termin, KV Stuttgart

Wiedereröffnung und Namenserweiterung des Waldheim Gaisburg!

Sonntag, ab 11.30 Uhr, Matinee zu Friedrich Westmeyer und um 15:00 Uhr; EINHEIZFRONT auf der Waldbühne

Obere Neue Halde 1, Stuttgart-Ost mehr

 
Aktuelles aus dem Kreisverband
10. April 2018 Meldung, Aktiv vor Ort, KV Stuttgart

Und wieder einmal wurde der Linke Protest kriminalisiert

Bereits zwei Wochen nach dem letzten Aufmarsch rechter Kräfte sollte es vergangenen  Samstag (07.04.2018) in Kandel erneut dazu kommen. Wieder wollten auch wir als Teil des bunten und lauten Gegenprotests vor Ort werden und... mehr

 
19. März 2018 Pressemitteilung, Meldung, KV Stuttgart

DIE LINKE. unterstützt Warnstreiks der ver.di Beschäftigten

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di führt heute landesweit Warnstreiks durch. In Stuttgart werden städtische Kindertagesstätten bestreikt. Vereinzelt wird in Kliniken und auch im kommunalen Nahverkehr gestreikt.... mehr

 
19. Februar 2018 Meldung, Pressemitteilung, KV Stuttgart

DIE LINKE. Stuttgart erklärt

"Wir bemerken die Rechtsentwicklung auch in unserem gesellschaftlichen und persönlichen Umfeld. Für uns, DIE LINKE. Stuttgart, ist dies nicht hinnehmbar und wir werden an den Schulen, den Universitäten, den Betrieben, auf der... mehr

 
1. Mai 2018 RV Stuttgart, Rede, Fraktion, Peter Rauscher

Rede: Wohnraum-Allianz Baden-Württemberg

Rede von Regionalrat Peter Rauscher zum Thema "Wohnraum-Allianz Baden-Württemberg" in der Regionalversammlung Stuttgart am 25.4.2018 mehr

 
20. April 2018 Presseecho, Verkehrsausschuss, Wolfgang Hoepfner, Presseecho

Nahverkehr: Kritik an unpünktlichen S-Bahnen

Beim S-Bahngipfel des Verbands Region Stuttgart hat es von den Regionalräten teilweise harsche Kritik an der mangelhaften Pünktlichkeit der S-Bahn in der Region gegeben. mehr

 
25. April 2018 Pressemitteilung, MdB Heike Hänsel, Landespolitik

Mesale Tolu muss endlich freikommen

Heike Hänsel, Tübinger Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der LINKEN, wird auch den dritten Prozesstag am Donnerstag, 26. April 2018, gegen die deutsche Journalistin Mesale Tolu in Istanbul... mehr

 
25. April 2018 Landespolitik, Pressemitteilung, Landesvorstand

Frauen gehören ins Parlament

Die CDU-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg hat ein mögliches neues Landtagswahlrecht endgültig beerdigt. Politisch engagierten Frauen im Land wird von Grün-Schwarz weiterhin der Weg in Parlament erschwert. Der ... mehr

 
23. April 2018 Pressemitteilung, MdB Michel Brandt

Bundesregierung muss zivile Seenotretter vor Übergriffen schützen

Am kommenden Montag urteilt der oberste Kassationsgerichtshof in Rom über das beschlagnahmte Rettungsschiffes "Iuventa" des deutschen Seenotrettungsvereins "Jugend rettet". Es ist nicht ausgeschlossen, dass... mehr