Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles


Die Grenzen verlaufen zwischen Oben und Unten!

Im ansprechend eingerichteten Nachbarschafts-Treff am Römerkastell (Hallschlag) fand am Sonntag, den 12.7.2015 das von der Linkspartei initiierte 4. politische Frühstück statt. Durch die sehr gut besuchte Veranstaltung führte Ursel Beck, die sich als linke Politikerin u.a. intensiv in der Mieterinitiative der SWSG-Mieter im Hallschlag engagiert. Sie berichtete eingangs zusammenfassend über die verschiedenen Aktivitäten und bereits erzielten Erfolge der Initiative, vor allem aber über den weiterhin bestehenden Handlungsbedarf. So werden derzeit 11 Familien, die noch in überwiegend leerstehenden Häusern in der Lübecker und Dessauer Str. wohnen, von der SWSG bedrängt auszuziehen, damit Flüchtlinge einziehen bzw. die Gebäude teils abgerissen werden können. Unter Hinweis auf die kommenden neuen Nachbarn, nämlich die Flüchtlinge, soll den Mietern der Verbleib in ihren Wohnungen madig gemacht werden. Darin sieht die Mieterinitiative ein rassistisches gegenseitiges Ausspielen von Mietern und Flüchtlingen und wehrt sich entschieden dagegen. Auch ist man empört, dass die SWSG überdurchschnittliche Gewinne auf Kosten ihrer Mieter erzielt, weshalb eine Kampagne gegen geplante Mieterhöhungen vorbereitet wird.

zum ganzen Artikel vom Stuttgarter Tagblatt