Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Herzlich Willkommen bei DIE LINKE. Stuttgart

Sobald die Corona-Krise abgeklungen ist treffen wir uns wieder zu unserem roten Stammtisch: wir freuen uns auf euren Besuch!

Willst du uns kennenlernen? Dann komm zu unserem Stammtisch!
Jeden 2. Freitag im Monat, ab 19.00 Uhr im Weltcafé am Charlottenplatz
Unser ROTER Freitag - ein Stammtisch oder offener Treff. Einfach so, gemeinsam und locker, bei politischen Gesprächen die Woche ausklingen lassen.
 

Aktuelles

Zur Abstimmung über die Lohnzulage am Klinikum Stuttgart im Gemeinderat

Gestern wurde im Stuttgarter Gemeinderat unter anderem auch über unseren Antrag für eine Lohnzulage für die Beschäftigtem am Klinikum Stuttgart entschieden (http://gleft.de/3Yu). Wir setzen uns dafür ein, dass die Beschäftigtem am Klinikum schnell substanziell besser bezahlt werden. Wir denken, das höhere Löhne ein erster Schritt sind, um die Arbeit im Krankenhaus attraktiver zu machen. Und dies wiederum ist nötig, um endlich mehr Personal gewinnen und dauerhaft halten zu können. Mit mehr Personal würde die Überlastung der einzelnen Beschäftigten im Klinikum zurückgehen. Dies ist im Interesse aller Bürger: nur mit ausreichend und nicht überlastetem Personal kann es auf Dauer gute Pflege für alle geben. Hinzukommt, dass dies das mindeste wäre, um die Kolleginnen und Kollegen für ihren täglichen Einsatz in der Corona-Pandemie zu entschädigen.

Leider sah die Mehrheit im Verwaltungsrat des Klinikum Stuttgart, die Spitze der Stadtverwaltung und die Mehrheit im Gemeinderat das anders. Im Gemeinderat stimmte am 29. Juli eine Mehrheit aus Grünen, CDU, AfD, FDP und Freien Wählern gegen unsere Forderung das Pflegepersonal dauerhaft um zwei Entgeltstufen innerhalb der jeweiligen Lohngruppe hochzustufen.

Zum ganzen Beitrag

Applaus war gestern...? Zulage für Beschäftigte jetzt!

Neues Infoblatt berichtet vom Einsatz der LINKEN für mehr Gehalt im Klinikum

Vor ein paar Wochen gab es noch Applaus für die Beschäftigten im Krankenhaus. Für kurze Zeit hat Jens Spahn von einem Bonus von 1.500€ fürs Personal gesprochen. Davon ist jetzt keine Rede mehr. Nur die Altenpflege erhält die Zulage. Kolleg*innen in Krankenhäusern gehen leer aus. Im Konjunkturpaket der Bundesregierung kommen Krankenäuser nicht mal vor. Dabei haben sich bis zum 18. Mai 20.400 Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen infiziert, 61 sind gestorben, andere haben bleibende gesundheitliche Schäden. Die Arbeit mit Schutzanzügen und Atemschutzmasken ist für Krankenhausbeschäftigte ein enormes Erschwernis. DIE LINKE setzt sich in Stuttgart schon seit langem für bessere Bezahlung und Arbeitsbedingungen im städtischen Klinikum ein. Wir müssen jetzt in der Krise eine Lohnzulage durchsetzen! Deshalb starten wir, in Absprache mit dem Personalrat im Klinikum, im Verwaltungsrat des Klinikum und im Gemeinderat eine Initiative mit dem Ziel von Lohnerhöhungen im Klinikum. Wir müssen jetzt öffentlichen Druck aufbauen, damit Klinikgeschäftsführung, Verwaltungsrat und Gemeinderat nicht an Lohnzulagen für die Kolleg*innen im Klinikum vorbei kommen! Wir informieren die Beschäftigten im aktuellen Infoblatt des Kreisverbandes über unser Ziel.

Rückblick auf Aktionen

DIE LINKE beim Christopher Street Day Stuttgart 2020

Am Samstag, 25. Juli fand in Stuttgart die Kundgebung zum diesjährigen Christopher Street Day statt – coronabedingt nur im kleinen Rahmen. Für DIE LINKE waren stellvertretend Laura Halding-Hoppenheit und Christoph Ozasek (Gemeinderatsfraktion) sowie Christina Vogelmann und Matthias Ehm (LAG queer) vor Ort. Zusammen mit anderen Parteien und Vereinen demonstrierten sie für die rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung von lesbischen, schwulen, bi- und pansexuellen, trans-, intersexuellen, nonbinären, genderfluiden und ageschlechtlichen Menschen. Gegenüber dem SWR stellte Matthias Ehm klar, dass die Probleme der queeren Community auch in Coronazeiten fortbestehen.
Zu den Forderungen des CSD Stuttgart gehören u.a. die Abschaffung des Transsexuellengesetztes, die rechtliche Gleichstellung von Regenbogenfamilien, die Überarbeitung des Blutspendeverordnung (die in ihrer jetzigen Fassung schwule Männer und transsexuelle Personen diskriminiert und faktisch von der Spende ausschließt), die systematische Erfassung von queerfeindlichen Straftaten in den Kriminalitätsstatistiken der Polizei und Hilfe für queere Geflüchtete.
Bericht in SWR aktuell (ab Minute 3:15): https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/sendung-1930-uhr-vom-2572020-100.html

Aktuelle Termine in Stuttgart

  1. Termin KV Stuttgart
    19:00 - 00:39 Uhr

    Stuttgarter Aktionswochen gegen Atomwaffen:

    07. Juli bis 06. August | Willi-Bleicher-Haus, Willi-Bleicher-Straße 20 mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Termin KV Stuttgart
    00:00 Uhr

    Linkes Stadtteilkino: "Pride"

    Donnerstag, 13. August bei Einbruch der Dunkelheit | Marktplatz Bad Cannstatt mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Termin KV Stuttgart
    11:00 Uhr

    Nein zum Nord-Ost-Ring: Verkehrspolitische Radtour entlang des geplanten Nordostrings

    Sonntag, 06. September 2020 | Treffpunkt: Parkplatz am S-/Bus-Bahnhof Fellbach mehr

    In meinen Kalender eintragen

Aktuelles aus dem Kreisverband


Grüne, CDU, FDP, AfD und FW verhindern konsequente Lohnerhöhungen für Klinikumpersonal.

Gestern wurde im Stuttgarter Gemeinderat unter anderem auch über unseren Antrag für eine Lohnzulage für die Beschäftigtem am Klinikum Stuttgart entschieden (http://gleft.de/3Yu). Wir setzen uns dafür ein, dass die Beschäftigtem am Klinikum schnell substanziell besser bezahlt werden. Wir denken, das höhere Löhne ein erster Schritt sind, um die... Weiterlesen


Schutzschirme für Menschen nicht für Profite! DIE LINKE Kreisverband Stuttgart wählt Kandidierende zur Landtagswahl

Der Kreisverband der LINKEN Stuttgart wählte am 25. Juli 2020 im Bürgerhaus West die Kandidierenden zur Landtagswahl 2021. Im Wahlkreis 1 tritt der 32-jährige Filippo Capezzone im Team mit der 38-jährigen Lehrerin für Pflegeberufe Johanna Tiarks (stellv.) an. Im Wahlkreis 2 treten die Doktorandin im Fach Philosophie und Landesfrauenbeauftragten... Weiterlesen


„...Nicht auf unserem Rücken! Wir zahlen nicht für ihre Krise!“

Das Krisenbündnis Stuttgart ruft für Samstag, 18. Juli, zu Protesten gegen Entlassungen, Lohnkürzungen und den Abbau sozialer Rechte auf. Beginn der Demonstration ist um 14:00 Uhr am Marienplatz. Bereits vor Corona hätte sich eine wirtschaftliche Krise angekündigt, deren Eintreten nun durch die Corona-Pandemie beschleunigt werde: „Erste Fälle von... Weiterlesen

Aktuelles aus der Regionalversammlung


ÖPNV: Neues Kapitel auf der Schusterbahn

Die Region hat den Weg für eine Betriebsstudie für eine Express-S-Bahn von Bietigheim über Ludwigsburg und die Schusterbahn in den Kreis Esslingen frei gemacht. „Es gibt keinen Grund, mit der Bestellung des Verkehrs auf S..21 zu warten“, so der Stuttgarter Linke Wolfgang Hoepfner. „Alles spricht für die Schusterbahn.“ Weiterlesen


Antrag: Klimasensible Neuzonierung von Grünzügen und Grünzäsuren

Antrag an den Planungsausschuss der Region Stuttgart am 9.7.2020. Weiterlesen

Aktuelles aus dem Landesverband


Studienabbrüche verhindern: Nothilfefond aufstocken und BAföG dauerhaft erhöhen.

Die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes von Montag, 3. August 2020 belegen, dass immer weniger Studierende BAföG beziehen. Das ist ein Grund zur Beunruhigung, findet DIE LINKE. Baden-Württemberg. Es zeige, dass die Ausbildungsförderung des Bundes an den Erfordernissen und Bedürfnissen der Studierenden vorbei geht. Zweidrittel der... Weiterlesen


Unsoziales Grundsteuermodell in Baden-Württemberg

DIE LINKE ist zutiefst enttäuscht von der am Mittwoch bekannt gewordenen Umsetzung der Grundsteuerreform in Baden-Württemberg. "Das ist die unsozialste aller Möglichkeiten", erklärt Heidi Scharf, Mitglied des geschäftsführenden Landesvorstands der baden-württembergischen Linken: "Unter dem Vorwand der Bürokratievermeidung schafft die grünschwarze... Weiterlesen


Sozial-ökologischer-Systemwechsel als Antwort auf die Krise

Angesichts der Meldungen über eine "Jahrhundertrezession" erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE: Nach dem Hochschnellen der Infektionszahlen im ersten Halbjahr und dem Rekordeinbruch der Wirtschaft treten wir mit dem Hochschnellen der Insolvenzen und des Arbeitsplatzabbaus in eine zweite Phase der Krise ein. Ein sozial... Weiterlesen


So erreichen Sie uns direkt

Per Post: Falkertstr. 58, 70176 Stuttgart
Per Mail: info@die-linke-stuttgart.de

Pflege-Kampagne

Livestreams & Videokonferenzen

Zum Online-Veranstaltungsprogramm der LINKEN

Obenbleiben TV

518. Montagsdemo

Protest gegen S21 reißt auch durch Corona nicht ab...

Die FrAKTION LINKE SÖS Piraten Tierschutz - Unsere Stadtratsfraktion

www.soeslinkeplus.de

DIE LINKE. in der Regionalversammlung

www.dielinke-rv-stuttgart.de

Bernd Riexinger - unser MdB im Bundestag

www.bernd-riexinger.de

DIE LINKE nimmt keine Spendengelder von Konzernen, Banken, Versicherungen und Lobbyisten! Unsere wichtigste Einnahmequelle sind unsere Mitgliedsbeiträge. Das macht uns unabhängig. Für den Kommunalwahlkampf sind wir über Spenden von Mitgliedern, Sympathisant*innen und Sympathisanten aber sehr dankbar.

Für jede Spende ab 20€ erhalten Sie eine Spendenbescheinigung, falls Ihre Adresse bekannt ist.

Spendenkonto:
DIE LINKE. Stuttgart
GLS-Bank Stuttgart
IBAN: DE72 4306 0967 7026 9486 00
BIC: GENODEM1GLS

Bündnis Stuttgart gegen Rechts

Mieterinitiativen Stuttgart

Leerstandsmelder Stuttgart