Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Herzlich Willkommen bei DIE LINKE. Stuttgart

Willst du uns kennenlernen? Dann komm zu unserem Stammtisch!
Jeden 2. Freitag im Monat, ab 19.00 Uhr im Weltcafé am Charlottenplatz
Unser ROTER Freitag - ein Stammtisch oder offener Treff. Einfach so, gemeinsam und locker, bei politischen Gesprächen die Woche ausklingen lassen.

DIE LINKE. Stuttgart beim Klimastreik

Gemeinsamer Treffpunkt: Freitag, 20.09.2019 um 11:30 Uhr
Kernerplatz beim Kaffee Poffers (Ecke Landhaus-Kernerstraße)

Am Freitag, den 20. September ist der große Klimastreik auch bei uns in Stuttgart.

DIE LINKE. Stuttgart ruft Mitglieder und Sympathisant*innen zur Teilnahme an den Aktionen auf.
Am 20.09. beginnen um 12:00 Uhr an drei Standorten (Kernerplatz, Erwin-Schöttle-Platz, Hölderlinplatz) Demozüge, die als Sternmarsch zum Rotebühlplatz gehen, sich dort vereinigen und als gemeinsamer Demozug, zur Abschlusskundgebung um 13.30 Uhr am Schlossplatz, weiterziehen.

Der Amazonas brennt und Donald Trump will Alaskas Wälder roden: Ein Sinnbild dafür, wie Profitgier und verantwortungslose Politik im Interesse des Profits den Planeten und unsere Zukunft bedrohen.

Am 20. September gehen wir #AlleFürsKlima auf die Straße. Auf der ganzen Welt wird in der Woche vom 20. bis 27. September protestiert. DIE LINKE ist dabei. Wir rufen auf: Geht raus, geht auf die Straße, seid der Klimastreik! Nehmt an den ganzen Veranstaltungen vor Ort teil!

Wie wurde Marx zu Marx?

Teil 3: Die Pariser Kommune von 1871

Do, 26. September, 18.30 Uhr, Falkertstr. 58, 70176 Stuttgart
Anmeldung unter: info@die-linke-stuttgart.de

Die Kommune existierte vom 18. März bis zum 29. Mai, an dem sie durch die vereinten Kräfte von Bismarcks Preußen und die des französischen Premierministers Thiers blutig niedergeschlagen wurde. Im Verlauf dieser 71 Tage lieferte die Kommune das erste Beispiel in der Weltgeschichte für die Arbeiter.innenklasse an der Macht. Marx feierte ihre Leistung und brandmarkte ihre Zerschlagung in einer Adresse, die vom Generalrat der Internationale unter dem Namen „Der Bürgerkrieg in Frankreich“ veröffentlicht wurde. In dieser wohl zu seinen bedeutendsten Arbeiten gehörenden Schrift konkretisierte Marx am Beispiel der Erfahrungen der Pariser Kommune seine Theorie über die Diktatur des Proletariats. Er zeigte die Überlegenheit der Arbeitermacht über das bürgerliche Parlament und die Formen, die diese annehmen müsse, um die Bürokratie zu bekämpfen: wie z.B. die Arbeitermiliz, die Abwählbarkeit der Delegierten und deren Bezahlung, die den Arbeiterlöhnen entsprach. Als die bedeutendste Lehre aus der Pariser Kommune zog Marx die Erkenntnis, dass die Arbeiter.innenklasse den bürgerlichen Staatsapparat nicht einfach übernehmen und für ihre Zwecke gebrauchen kann. Sie muss den kapitalistischen Staat zerschlagen und ihren eigenen, neuen Staat aufbauen.

Für die anschließende Diskussion ist reichlich Platz.

Kann es einen "grünen" Kapitalismus geben?

Vortrag und Diskussion

Montag, 14. Oktober, 19:00 Uhr im "Globalen Klassenzimmer", Welthaus Stuttgart, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart
Referieren wird Sergen Canoglu, von DIE LINKE.Köln., Mitbegründer des Bundesarbeitskreises Klimagerechtigkeit in DieLinke.SDS

Anhänger*innen des Green New Deals zufolge kann mit einem grün angestrichenen Kapitalismus die hiesige Wirtschaftsform der Profitorientierung, des Wachstums und der Konkurrenz in Einklang mit einer nachhaltigen und solidarischen Gesellschaft gebracht werden.
Doch ist dies möglich?
Kann ein grüner Kapitalismus langfristig mit begrenzten Ressourcen umgehen?
Werden andere Kriterien wie die soziale Frage bei der Lösung der ökologischen Krise berücksichtigt?

Veranstalterin: DIE LINKE. Stuttgart

 

Rückblick auf Aktionen

Antikriegstag 2019

Rechtsruck im Osten! – Demonstration in Stuttgart

Wichtiges Zeichen nach Wahlerfolgen der AfD in Ostdeutschland: Knapp 200 Menschen demonstrierten am Mittwoch (04.09.) in der Stuttgarter Innenstadt spontan ihre Solidarität mit den vom Rechtsruck Betroffenen in Sachsen und Brandenburg.
Alle zusammen gegen den Faschismus!
Bericht des Bündnisses "Stuttgart gegen Rechts"

Erste TransPride in Stuttgart

Erneut setzt Stuttgart parteiübergreifend ein positives Zeichen für Toleranz und Akzeptanz.
Am Samstag, den 7. September fand der erste TransPride in Stuttgart statt. Natürlich war unsere LAG Queer

Infostand der LAG Queer
Stephan und Deniz
Laura Halding-Hoppenheit, Stadträtin

Aktuelle Termine in Stuttgart

  1. Termin KV Stuttgart
    19:00 Uhr

    DIE LINKE. Stuttgart - OV-Süd: Stammtisch/offenes Treffen

    Donnerstag, 19.09.19, 19.00 Uhr im Linken Zentrum Lilo Herrmann, Böblinger Str. 105, 70199 Stuttgart im Linken Zentrum [Wir tagen im 1.Stock. Falls der Haupteingang geschlossen ist, geht bitte durch den Seiteneingang in der Taubenstr.; die Klingel ist direkt neben der Tür.] mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Termin KV Stuttgart
    11:00 Uhr

    Teamer*innenschulung "Aufstehen gegen Rassismus"

    Samstag/Sonntag: 21./22.09.2019, Ver.di, Theodor-Heuss-Straße 2, 70174 Stuttgart mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Termin KV Stuttgart
    14:00 Uhr

    Fest der Internationalen Solidarität

    Samstag, 21. September ab 14.00 Uhr, Waldheim Stuttgart e.V. / Clara Zetkin Haus, Gorch Fock Straße 26, 70619 Stuttgart mehr

    In meinen Kalender eintragen

Aktuelles aus dem Kreisverband


Kein Leben mehr im Max-Eyth-See - Die Verantwortung trägt die Stadt

Anfang September 2019 ist der Max-Eyth-See zum vierten mal innerhalb von fünf Jahren umgekippt. Jedes mal sind Fische gestorben.  Doch diesmal ist es die totale Katastrophe. Innerhalb von fünf Tagen sind 50.000 Fische und 25 Arten (insgesamt 8 Tonnen) verendet. Der Anglerverein, der den See bewirtschaftet, spricht davon, dass nahezu hundert Prozent... Weiterlesen


Die Wertschätzung des Pflegeberufs muss endlich erhöht werden

Der zunehmende Personalmangel in unseren Krankenhäusern ist seit vielen Jahren bekannt. Eine restriktive Investitionskostenfinanzierung, unzureichende Deckung der Betriebskosten durch die Fallpauschalen (DRGs) sowie eine geringe Entlohnung vor allem im Pflege- und Funktionsdienst hat zu kritischen Zuständen in den Kliniken geführt. Um die... Weiterlesen


Rechtsruck im Osten! – Demonstration in Stuttgart

Etwa 200 Menschen versammelten sich heute in der Stuttgarter Innenstadt um gegen das Erstarken der Rechtsparteien bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg zu demonstrieren. Die Solidarität mit antifaschistischen Kräften stand im Zentrum der Kundgebung, die wir als Aktionsbündnis Stuttgart gegen Rechts in Reaktion auf die immensen... Weiterlesen

Aktuelles aus der Regionalversammlung


Das Rad und die Region Stuttgart

Rede von Christoph Ozasek in der Regionalversammlung Stuttgart am 24.7.2019 zu TOP 1: Radsport-Großveranstaltungen in der Region Stuttgart in den Jahren 2020 und 2021 — Finanzielle Beteiligung Weiterlesen


S-Bahn Stuttgart: 1. Klasse wird nicht abgeschafft

Sind die 1.-Klasse-Abteile in der S-Bahn wirklich nötig – vor allem wenn die Züge ansonsten in der Hauptverkehrszeit proppevoll sind. Eine Mehrheit in der Regionalversammlung stimmt gegen die Initiative der LINKEN, die von der SPD unterstützt wurde. Weiterlesen

Aktuelles aus dem Landesverband


DIE LINKE ruft zum Klimastreik auf und fordert grundlegend andere Wirtschaftspolitik in Baden-Württemberg

DIE LINKE. Baden-Württemberg ruft zur landesweiten Teilnahme an den globalen Klimastreiks der Bewegung Fridays For Future am kommenden Freitag, 20.9. auf. Nicht nur Schüler*innen sind aufgerufen an diesem Tag auf die Straße zu gehen, sondern wir alle. Dirk Spöri, Landessprecher DIE LINKE Baden-Württemberg erklärt: Weiterlesen


Neues Nato Hauptquartier (JSEC) in Ulm ist Ausdruck beispielloser Aufrüstung

Rund ein Jahr nach dem NATO-Beschluss zur Schaffung eines Joint Support and Enabling Command (JSEC) in Ulm soll heute dessen sogenannte erste Einsatzbefähigung bestätigt werden. Das im Aufbau befindliche JSEC soll offiziell den Status einer Nato-Dienststelle erhalten. Tobias Pflüger, verteidigungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im... Weiterlesen


Linke gegen Arbeitsplatzabbau im Filstal - Solidarität mit dem Protest der Beschäftigten

Heike Hänsel, Bundestagsabgeordnete der LINKEN aus Baden-Württemberg, erklärt ihre Solidarität mit den morgigen Kundgebungen der IG Metall in Göppingen und Geislingen und unterstützt die Forderung, den geplanten massiven Arbeitsplatzabbau bei den Unternehmen Accuride, Saurer Spinning Solution, Schweizer Group, Saxonia Göppingen, Schuler Pressen,... Weiterlesen


Das Klima, nicht den Kapitalismus retten

Für einen sozialen und ökologischen Systemwandel

So erreichen Sie uns direkt

Per Post: Falkertstr. 58, 70176 Stuttgart
Per Mail: info@die-linke-stuttgart.de

SÖS LINKE PluS - Unsere Stadtratsfraktion

www.soeslinkeplus.de

DIE LINKE. in der Regionalversammlung

www.dielinke-rv-stuttgart.de

Bernd Riexinger - unser MdB im Bundestag

www.bernd-riexinger.de

DIE LINKE nimmt keine Spendengelder von Konzernen, Banken, Versicherungen und Lobbyisten! Unsere wichtigste Einnahmequelle sind unsere Mitgliedsbeiträge. Das macht uns unabhängig. Für den Kommunalwahlkampf sind wir über Spenden von Mitgliedern, Sympathisant*innen und Sympathisanten aber sehr dankbar.

Für jede Spende ab 20€ erhalten Sie eine Spendenbescheinigung, falls Ihre Adresse bekannt ist.

Spendenkonto:
DIE LINKE. Stuttgart
GLS-Bank Stuttgart
Kontonr.: 702 694 8600
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE72 4306 0967 7026 9486 00
BIC: GENODEM1GLS

Pflege-Kampagne

Bündnis Stuttgart gegen Rechts

Leerstandsmelder Stuttgart