Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten aus dem Landesverband

Dirk Spöri, Landessprecher

Ein 365 Euro Ticket ist gut - Ein ÖPNV zum Nulltarif für alle ist besser

Die grüne Landtagsfraktion in Baden-Württemberg fordert die Einführung eines landesweiten Schülertickets für 1 Euro am Tag oder 365 Euro im Jahr. DIE LINKE. Baden-Württemberg begrüßt diesen Vorstoß, fordert allerdings für eine klimafreundliche Verkehrswende die Einführung eines ÖPNV zum Nulltarif. Dirk Spöri, Landessprecher für DIE LINKE. Baden-Württemberg erklärt: 

Ein 365 Euro Ticket ist gut - Ein ÖPNV zum Nulltarif für alle ist besser

Die grüne Landtagsfraktion in Baden-Württemberg fordert die Einführung eines landesweiten Schülertickets für 1 Euro am Tag oder 365 Euro im Jahr. DIE LINKE. Baden-Württemberg begrüßt diesen Vorstoß, fordert allerdings für eine klimafreundliche Verkehrswende die Einführung eines ÖPNV zum Nulltarif.

Dirk Spöri, Landessprecher für DIE LINKE. Baden-Württemberg erklärt: 

Die Idee der grünen Landtagsfraktion begrüßen wir, denn ohne eine deutliche Senkung der Verkehrspreise für den Nah- und Fernverkehr ist eine klimafreundliche Verkehrswende nicht zu machen. Das 365 Euro-Ticket ist ein Anfang - allerdings ist die Beschränkung auf Schüler*innen viel zu kurz gegriffen. 

Die Schüler*innen bei Fridays for Future gehen auf die Straße für die Interessen der Umwelt und nicht nur für ihren eigenen Vorteil. Sie fordern zu recht einen Umkehr bei der bisherigen Verkehrspolitik. Dazu gehört, dass der Nah- und Fernverkehr für alle bezahlbar wird. DIE LINKE fordert als Ziel die Einführung eines bundesweiten ÖPNV zum Nulltarif. Auf diese Weise kann Klimaschutz auch sozial verträglich umgesetzt werden.

Auf dem Weg dahin ist es für uns vorstellbar, dass ein 365 Euro Ticket auf kommunaler Ebene für alle eingeführt wird. In Österreich geht man noch weiter und diskutiert aktuell darüber, im kommunalen Verkehrsverbund 1 Euro am Tag einzuführen, 2 Euro am Tag für landesweite Reisen und 3 Euro am Tag für den Bund. Das wäre doch auch eine Überlegung für Baden-Württemberg und den Bund wert.“


So erreichen Sie uns direkt

Per Post: Falkertstr. 58, 70176 Stuttgart
Per Mail: info@die-linke-stuttgart.de

SÖS LINKE PluS - Unsere Stadtratsfraktion

www.soeslinkeplus.de

DIE LINKE. in der Regionalversammlung

www.dielinke-rv-stuttgart.de

Bernd Riexinger - unser MdB im Bundestag

www.bernd-riexinger.de

DIE LINKE nimmt keine Spendengelder von Konzernen, Banken, Versicherungen und Lobbyisten! Unsere wichtigste Einnahmequelle sind unsere Mitgliedsbeiträge. Das macht uns unabhängig. Für den Kommunalwahlkampf sind wir über Spenden von Mitgliedern, Sympathisant*innen und Sympathisanten aber sehr dankbar.

Für jede Spende ab 20€ erhalten Sie eine Spendenbescheinigung, falls Ihre Adresse bekannt ist.

Spendenkonto:
DIE LINKE. Stuttgart
GLS-Bank Stuttgart
Kontonr.: 702 694 8600
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE72 4306 0967 7026 9486 00
BIC: GENODEM1GLS

Pflege-Kampagne

Bündnis Stuttgart gegen Rechts

Leerstandsmelder Stuttgart