Zum Hauptinhalt springen

Aufgepasst bei den Heizkosten: 15%-Kürzungsrecht bei fehlendem »Wärmemengenzähler!«

Laut Heizkostenverordnung müssen die Kosten für Heizenergie und für Warmwassers mit einem sogenannten „Wärmemengenzähler“ gemessen werden. Nur so ist eine genaue Abrechnung nach Verbrauch möglich. Nicht mehr zulässig ist eine geschätzte Aufteilung mit einer Formel. Wenn in ihrem Mietshaus kein Wärmemengenzähler verbaut ist, sind Sie als Mieter/innen zu einer Rückforderung von 15 % der Kosten für Heizung/Warmwasser berechtigt. Angesichts der aktuellen Preissteigerungen ist jeder Euro mehr in der Tasche wertvoll! DIE LINKE. Stuttgart unterstützt Mieter/innen dabei herauszufinden, ob sie Anspruch auf die Erstattung von 15 % haben.

Wohngeld beantragen!

  • Wohngeld ist eine staatliche Leistung, die Mieter*innen, die wenig Einkommen haben bekommen können.
  • Ob sie eine Chance haben, Wohngeld zu bekommen, können Sie mit dem Wohngeldrechner abschätzen.
  • DIE LINKE. Stuttgart hilft Ihnen, bei Bedarf, den Antrag zu stellen. Melden Sie sich einfach unter info@die-linke-stuttgart.de oder 0179-2634017.

Infos für Mieterinnen & Mieter bei der SWSG

Hier finden Sie Informationen rund um die aktuelle Mieterhöhung der SWSG in 2022, sowie zu weiteren Themen z.B. Nebenkosten & Heizkosten, meine Rechte bei Modernisierung u.v.m.