Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles aus dem Kreisverband


Filippo Capezzone

Erst klatschen, dann Klatsche?

Zum wiederholten Male kritisiert der oberste Verwaltungschef und Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart, Fritz Kuhn, die Streiks der städtischen Beschäftigten in der Tarifrunde im öffentlichen Dienst. Laut der Online-Ausgabe der StZ, vom 19. Oktober 2020, nahm er in einem Twitter-Post insbesondere die streikenden Beschäftigten am städtischen... Weiterlesen


Nein zu Fahrpreiserhöhungen im VVS!

DIE LINKE. Stuttgart kritisiert die Zustimmung des Aufsichtsrats der SSB Anfang der Woche zu den Ticketpreiserhöhungen um 2,66% ab April 2021. Da die SSB der größte Verkehrsbetrieb im VVS (Verkehrsverbund Stuttgart) ist, sind die Preiserhöhungen im gesamten Verbund mit dieser Entscheidung so gut wie entschieden. Natürlich hat Corona... Weiterlesen


Filippo Capezzone

Klimaheld*innen im Dialog

»...Die Arbeit von Bus- und Bahnfahrer*innen ist Klimaschutz und die Beschäftigten haben bundesweit einheitliche und bessere Arbeitsbedingungen verdient...« Bericht von der Veranstaltung Klimaheld*innen im Dialog vom 07. Oktober 2020. Bei der Diskussionsveranstaltung "Klimaheld*innen im Dialog" knüpfte DIE LINKE. Stuttgart als Veranstalterin an... Weiterlesen


Filippo Capezzone

Solidarität mit den streikenden Beschäftigten in KiTas und im Nahverkehr!

Abgesehen davon, dass die beiden Stuttgarter Tageszeitungen zum selben Konzern gehören, fällt ins Auge wie hier auf der Vor- und Rückseite desselben Aufstellers zwei unterschiedliche Lesarten der aktuellen Warnstreiks angeboten werden. Der Aufruf zur Entsolidarisierung mit den Streikenden vonseiten der StN und der Hinweis darauf, dass die... Weiterlesen


Filippo Capezzone

Global Klimate Strike 2020

Am Freitag, den 25. September 2020 ruft Fridays for Future Deutschland zum diesjährigen Global Klimate Strike auf, zu einer lautstarken Demo für Klimagerechtigkeit und dafür, dass endlich damit Schluss ist, dass ein planloses kapitalistisches System Profite in die Taschen einer Minderheit von Großaktionären, Konzernbossen spült und dabei durch... Weiterlesen


Dennis Klora

Moria und die EU-Außengrenzen Organisiert euch und verändert die Zustände!

Noch immer sind nach dem verheerenden Feuer im Lager Moria vor einer Woche etwa 11.000 Geflüchtete ohne Obdach. Sie schlafen im Freien und es fehlt ihnen an Nahrung, Hygiene und medizinischer Versorgung. Die Polizei rüstet auf, setzt Tränengas gegen Menschen ein und behindert NGOs an ihrer Arbeit. Momentan verschärft sie wieder ihre Gangart, um... Weiterlesen