Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles


Aktuelles vom Bezirksbeirat: Antrag zu Poller gegen den Schleichverkehr durch die Marktstraße in Bad Cannstatt

Antrag:
Der Bezirksbeirat beantragt versenkbare Poller zum Schutz der Menschen vor un-
berechtigtem PKW Verkehr in der Fußgängerzone in der Altstadt.
Die möglichen / notwendigen Standorte sind im Anhang markiert.
Begründung: Die Fußgängerzone in der Altstadt ist mit dem berechtigtem Lieferverkehr und den berechtigten Anwohner PKWs schon sehr stark belastet. Der unberechtigte PKW Verkehr hat in den vergangen Monaten sehr stark zugenommen, vor allem der „Abkürzungsverkehr“ von der Brunnenstraße zur Bad- und Überkingerstraße. Aber auch von der Badstraße durch die Brählesgasse am alten Rathaus vorbei und Richtung Wilhelmsstraße, durch die Zieglergasse in die Marktstraße und dann durch die Sulzgasse zur Wilhelmsstraße oder durch die Marktstraße zur König Karl Straße. Die unberechtigten Verkehrsbeziehungen in der Fußgängerzone sind nach den Schilderungen der Anwohner*innen und der fußläufigen Nutzer*innen sehr vielfältig. Es gilt aber die Anwohner*innen und Nutzer*innen zu schützen. Vor allem die kleinen Kinder tollen in der Marktstraße und auf dem Markplatz herum und sind hier nicht auf motorisierten Verkehr eingestellt. Aus diesen Gründen sind die Versenkpoller an den markierten Standorten unerlässlich. Rettungsdienste, Polizei, Lieferverkehr, Anwohner*innen mit Parkberechtigung sowie An- und Abfahrten der Marktbeschicker werden nicht beeinträchtigt, während die nicht berechtigten KFZ-Fahrten effizient verhindert werden können.

Bereits jetzt hat der Antrag große Wellen geschlagen.

Hier der Zeitungsbericht dazu: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.schleichverkehr-in-bad-cannstatt-poller-sollen-die-durchfahrt-verhindern.31707afb-d99f-4325-a104-2b10ca1c6b2f.html