Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Filippo Capezzone

Global Klimate Strike 2020

Am Freitag, den 25. September 2020 ruft Fridays for Future Deutschland zum diesjährigen Global Klimate Strike auf, zu einer lautstarken Demo für Klimagerechtigkeit und dafür, dass endlich damit Schluss ist, dass ein planloses kapitalistisches System Profite in die Taschen einer Minderheit von Großaktionären, Konzernbossen spült und dabei durch unkontrollierten Ressourcenverbrauch die Grundlagen einer lebenswerten Zukunft für die große Mehrheit der Menschen, und vor allem für die ärmeren Länder, verbaut. Einer aktuellen Studie der Organisation OXFAM zufolge waren das reichste Prozent der Weltbevölkerung zwischen 1990 und 2015 für die Emission von mehr als doppelt so viel Kohlendioxid verantwortlich wie die ärmere Hälfte der Erde.
Und auch innerhalb der reichen Industriestaaten ist der Verbrauch von natürlichen Ressourcen sehr ungleich verteilt. Zu einer guten Zusammenfasung der Studie: http://gleft.de/44F

Aus diesem Grund steht die Partei DIE LINKE dafür, die ökologische und die soziale Frage gemeinsam anzugehen. Ein Beispiel wie das gehen könnte, liefert aus unserer Sicht die aktuelle Tarifrunde im öffentlichen Nahverkehr. Die Mobilitätswende ist eines der wichtigsten Felder einer Klimawandel in Deutschland. Dreh- und Angelpunkt der Mobilitätswende ist der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV). In den Verkehrsbetrieben müssen bis 2030 100.000 Stellen neu besetzt werden. Dafür braucht es attraktive Arbeitsbedingungen und einen angemessenen Lohn. Dafür kämpfen die Beschäftigten der Nahverkehrsbetriebe in der aktuellen Tarifrunde und werden dabei von der Klimabewegung unterstützt