Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Sammlung von Unterstützungsunterschriften zum Wahlantritt der LINKEN bei der Landtagswahl 2021

Warum Unterstützungsunterschriften?

Da DIE LINKE noch nicht im Landtag von Baden-Württemberg vertreten ist, sind pro Wahlkreis 150 Unterstützungsunterschriften zu sammeln, um zum Antritt berechtigt zu sein. Dies ist in Corona-Zeiten durchaus eine hohe Hürde. Wir bitten also alle Mitglieder und alle sympathisierenden Bürger*innen, uns mit einer Unterschrift zu unterstützen.

Die Stadt Stuttgart besteht aus 4 Landtagswahlkreisen Stuttgart 1 bis 4. Die grobe Einteilung der Wahlkreise können sie der Karte in Abbildung 1 entnehmen. Zu genaueren Identifikation, Ihres Wahlkreises, kann Ihnen auch dieses Straßenverzeichnis dienen. Dies ist deshalb wichtig, da eine Unterschrift nur dann gültig ist, wenn die Unterzeichnerin/der Unterzeichner das Formular für den Wahlkreis unterzeichnet, in dem sie oder er wohnhaft und wahlberechtigt ist.

Noch ein wichtiger Hinweis: jede Person kann nur für eine Partei unterschreiben. Wenn man also bei der LINKEN und dann noch – sagen wir bei den Piraten – unterschreiben würde, wären beide Formulare ungültig.

Wie kommt man an das Formular?

Sie können, wenn sie daheim einen Laserdrucker haben, sich die Formulare von uns per E-Mail zusenden lassen, selbst ausdrucken und ausfüllen. Die Formulare können außerdem nach Absprache im Parteibüro in der Falkertstraße abholen lassen. Oder aber wir können Sie ihnen auf Wunsch auch per Post zusenden. Kontakt: info@die-linke-stuttgart.de

Wie kommen die Formulare zurück zu uns?

Sie können die Formulare per Post an DIE LINKE. Stuttgart, Falkertstraße 58, 70176 Stuttgart schicken. (Porto kann auf Wunsch erstattet werden.) Sie können die Formulare aber auch persönlich vorbeibringen und in der Falkertstraße in den Briefkasten werfen.

Was passiert mit den Formularen

Wenn alle Unterschriften da sind, werden die Formulare an das Statistische Amt/Wahlamt der Stadt Stuttgart weitergeleitet. Die Sachbearbeiter*innen geben die, auf dem Formular geforderten Angaben, in das Wählerverzeichnis ein und prüfen, ob die Unterzeichner*innen tatsächlich wahlberechtigt sind. Wenn ja, wird uns die Unterschrift gutgeschrieben. Leider werden auf dem Formular folgende persönliche Informationen abgefordert: Name, Geburtsdatum, Anschrift. Wir garantieren, dass wir mit den ausgefüllten Formularen datenschutzsensibel umgehen werden.

 

Dateien